DSA4, die Helden, ihre Gegner und Kampf-SF

Im Ulissesforum wurde fleißig über Heldentode diskutiert. Wir haben in unserer G7-Gruppe da mal drüber gesprochen. Die meisten Spieler akzeptieren das Würfelergebnis, eine Spielerin vertraut einfach dem SL, dass er schon weiss was er tut.

Aber darüber will ich gar nicht schreiben.

Grundsätzlich stehe ich auf dem Standpunkt, dass der Würfel über Leben und Tot eines Helden entscheidet, also die Göttin Fortuna (oder Phex, wenn man bei DSA bleibt), wenn die Gegner halbwegs ausgewogen sind.

Und da fangen die Probleme an.

Wann ist bei den Sonderfertigkeiten ein Gegner ausgewogen ? Ein Schildkämpfer ist schon schwer zu knacken, hat er Meisterparade kann diese Ansage und die Ansage von Wuchtschlag und Finde einen Helden wirklich in Bedrängnis bringen, von Hammerschlag und Todesstoß mal ganz abgesehen. Zumindest wenn man die NSCs vernünftig damit umgehen läßt. Leicht haben die Helden dann wirkliche Probleme. Doch die SF bei den Gegnern wegzulassen ist auch keine Lösung, warum sollten nur Helden diese SF haben ?

Was also tun ?

Eine Patentlösung fällt mir da nicht ein.

Advertisements

3 Kommentare zu “DSA4, die Helden, ihre Gegner und Kampf-SF

  1. 1of3 sagt:

    > Doch die SF bei den Gegnern wegzulassen ist auch keine Lösung, warum sollten nur Helden diese SF haben ? <

    Weil sie die Helden sind? Weil Werte primär erstmal nichts darstellen, sondern für bestimmte Spielabläufe sorgen?

  2. Christoph sagt:

    >Weil sie die Helden sind? Weil Werte primär erstmal nichts darstellen, sondern für bestimmte Spielabläufe sorgen?<

    Bei mir stehen die Helden nicht über der Welt sondern sind Bestandteil der Welt, was sie können, können auch andere. Irgendwo müssen die Helden das ja auch lernen können.

    Von Mook-Regeln und Ähnlichem halte ich gar nichts.

    Und bei DSA muss man die SF ja noch mit AP erlernen. Wenn es nur Manöver wären, die man anwenden könnte, wenn die Bedingungen erfüllt sind, okay. Aber man muß sie ja noch mit AP erlernen.

  3. Christian sagt:

    Patentrezept?

    Gibt es nicht,
    aber eine der Grundregeln ist:

    Je tödlicher/realistischer ein System, je bedachter müssen SCs reagieren.

    DSA4 hat sich ja doch schon ein ganzes Stück im Charakter zu DSA3 verändert,
    und dem entsprechend müssen sich auch die Charaktere ändern,
    UNBEDARFT in einen Kampf gehen, kann immer zum Tod führen.

    SCs müssen halt nun häufiger versuchen den Kampf zu vermeiden,
    und/oder alles was nötig ist tun, um im Kampf jeden Vorteil zu haben, der möglich ist.

    *kopfkratz*
    Oder auch nicht, was weiß ich schon wirklich von DSA4…
    ich hoffe der Gedankengang war trotzdem hilfreich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s