Glorantha – Lektion I: Vergeßt Klischees

Glorantha ist keine Kugel, die zusammen mit anderen Planeten um eine Sonne kreist. Glorantha ist ein Erdwürfel, der in einem endlosen Meer schwimmt, kugelförmig umgeben von den überirdischen Ebenen.

Die Oberfläche dieser Welt wird von den verschiedensten Wesen bewohnt: Menschen, den pflanzlichen Adlyami(Elfen), Trollen, Enten und natürlich Tiere und Pflanzen. Unter der Erde leben die Mostali(Zwerge) in ihren Höhlen, und ganz unten ist die Unterwelt, in die der Sonnengott Yelm jeden Abend zurückkehrt, wo er einst gefangen war, nachdem er getötet wurde und dadurch die Trolle an die Oberfläche getrieben hat.

Glorantha ist durch und durch von Magie durchdrungen. Jedes Wesen kann ein wenig Magie, und sei es nur ganz einfache Magie wie das Heilen einer Wunde bei einem Kind. Aber auch jedes Tier, jede Pflanze, jeder Hügel oder Berg kann magisch sein.

Auch das Feeling ist ein anderes. Glorantha ist kein klassisches Mittelalter-Setting. Das allgemeine Gefühl ist eher das des Altertums, mit Römern, Kelten, Griechen als Vorlage. Begünstigt wird das auch dadurch, da0ß das vorherrschende Metall Bronze ist.

So, vielleicht habe ich damit schon ein wenig Neugierig gemacht. Mehr demnächst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s